>International Visitors (English Version)

Experimente


Sollten die zugrundeliegenden Hypothesen und zu erwartenden Stimuli den Probanden vor dem Experiment bekannt sein, so ist mit einem Bias zu rechnen. Infolgedessen werden die Experimente an dieser Stelle generisch beschrieben, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen.


Untersuchungsgegenstand: Nachhaltigkeitsberichte

Im Rahmen des Experiments fungieren die Probanden als Leser eines Nachhaltigkeitsberichts unter visuellen und textuellen Stimuli und nehmen eine Bewertung der dargebotenen Informationen vor. Nachhaltigkeitsberichte werden definiert als „public reports by companies to provide internal and external stakeholders with a picture of the corporate position and activities on economic, environmental and social dimensions”. Nachhaltigkeitsberichte stellen somit den Versuch dar, Stakeholder (wie z. B. Kunden/Konsumenten, Lieferanten, Abnehmer und Investoren) über die Bestrebungen des berichterstattenden Unternehmens, die ökonomischen, ökologischen und sozialen/gesellschaftlichen Ziele zu erreichen, in Kenntnis zu setzen. Seit den späten 80er Jahren berichten viele größere Unternehmen und Konzerne über ihre Nachhaltigkeitsbestrebungen, wobei dies keine kurzzeitige Mode zu sein scheint, sondern ein sich fortführender Trend, der sich bereits in Entwicklungsländer ausgebreitet hat. Diese Form der Berichterstattung findet zunehmend online statt, womit sie ebenfalls zu einem Untersuchungsgegenstand der Wirtschaftsinformatik wird.


Untersuchungsgegenstand: Cloud Computing Services

Im Rahmen des Experiments fungieren die Probanden als Kunden an einem fiktiven Cloud Computing Markt und führen unter textuellen und visuellen Stimuli eine Anbieterselektion durch. Der Begriff Cloud Computing ist derzeit in der IT allgegenwärtig. Cloud Computing meint abstrahiert die Bereitstellung und Nutzung von IT-Infrastruktur, Plattformen und Anwendungen aller Art als im Internet elektronisch verfügbare Dienste (Services). Der Begriff Cloud Computing soll hierbei als Metapher für das Rechnen innerhalb der „Wolke” gesehen werden, wobei der Teilbegriff Cloud impliziert, dass es sich um Dienste von einem Provider im Internet bzw. im Intranet eines größeren Unternehmens handelt. Die Darstellung des Internets als Wolke stammt ursprünglich aus Netzwerkdiagrammen, die den Transport von Daten durch die Wolke, respektive dem Internet dar-stellten. Mögliche Risiken im Cloud Computing resultieren u. A. aus dem Datenschutz. Der Kunde lagert seine, im Zweifelsfall sensiblen Daten aus und verliert die direkte Kontrolle über diese; er kennt bspw. nicht den genauen Standort der Server. Es ist jedoch möglich, dass ihm ein abstrahierter Standort bekannt gegeben wird, bspw. ein Land, Bundesstaat oder Datencenter. Der Kunde übergibt somit Sicherung, überwachung und den ordnungsgemäßen Umgang mit den Daten an den Anbieter - der Kunde muss dem Anbieter vertrauen.